Lehmwespe Euodynerus notatus
 

Ein Weibchen der Lehmwespe Euodynerus notatus fliegt sein Nest in einer Lehmsteilwand an.

Foto: Kornmilch 2012. Rügen

Um ihre Nachkommen zu versorgen trägt die solitäre Wespe kleine Raupen ins Nest, die sie durch Stiche und mit Gift gelähmt hat. In jede Brutzelle legt die Wespe ein Ei. Die schlüpfende Wespenlarve frisst dann die gelähmten Raupen. Die fertige Larve überwintert im Nest und entwickelt sich erst im Folgejahr zur fertigen Wespe und beißt sich durch den Lehm ins Freie.

Foto: Kornmilch 2012. Rügen


zur Startseite